Kategorien
Allgemein Technik

Verbundene, automatisierte Prozesse

Digitale, automatisierte Prozesse stehen in der Praxis nie allein für sich. Wie einzelne Komponenten einer komplizierten Maschine sind in einem Unternehmen viele Prozesse miteinander verwoben.

Jeder Prozess ist dabei durch drei Merkmale definiert: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe.

Sie ahnen es: Die Ausgabe des einen Prozesses ist die Eingabe des nächsten Prozesses in einer Automatisierungskette.

Viele Prozesse, die zusammen in einer digitalen Maschine arbeiten, können selbst wieder zu einem Prozess zusammengefasst werden.

Diese Bündelung von (digitalen) Prozessen wird in unserer komplexen digitalen Welt der absolut Normalfall sein. Es wird ihnen wahrscheinlich nicht gelingen, einen Prozess so weit herunterzubrechen, dass er wirklich nicht mehr geteilt werden kann.

Verbundene Prozesse verlangen definierte Schnittstellen

Eines der größten Probleme der digitalen Welt ist die Interaktion zwischen digitalen Prozessen. Obwohl es sehr viele Techniken zum Informationsaustausch gibt, gestaltet es sich trotz ausgiebiger Dokumentationen, schneller Datenwege und standardisierter Schnittstellen immer noch schwer, eine fehlerfreie Kommunikation ohne Anfangsprobleme herzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.